Jahreshauptversammlung 2015

Sein Leben für den Sport

Als Montag um 19.30 Uhr die JHV 2015 durch den Präsidenten Ralf Spengler eröffnet wurde, war es wie immer in den letzten Jahren. Routiniert hakte er mit gezielten Worten die Tagesordnungspunkte ab, ehrte verdiente Mitglieder und schloss seine Rede mit dem Satz: „Altersbedingt werde ich nach einer Präsidentschaft von 42 Jahren nicht mehr kandidieren.“                                                                                                                      Was für eine Amtszeit !                                                                                                      Ralf Spengler, der im August seinen 80. Geburtstag mit Frau und zwei Töchtern samt Familien feiern will, war seit 1973 Präsident des HSC. Seine Meinungen waren nicht nur als Funktiionär gefragt sondern seine Interessen schlugen sich auch im sprotlichen Bereich nieder. Sechs Mal wurde er Hamburger Einzelmeister im Tischtennis, 18 Mal Bezirksmeister, 16 Mal vertrat er unsere Hansestadt im Tischtennis und drei Jahre spielte er sogar in der Liga-Mannschaft des HSV. Seinen Ausgleich fand er seit 1999 im eigenen Verein durchTennis.                                                                                                   Besonnen und mit seiner eigenen zielstrebigen Art hat er bis heute die Geschicke des HSC geleitet. Lothar Tietz, der ihm dies mit launigen Worten bescheinigte, endete seine Laudatio mit einem Lächeln:“ Die Frau an seiner Seite muß ihn sehr mögen, wenn sie ihn über 42 Jahre bei dieser Aufgabe gegleitete.“

DSC05391Badm1aAls neuer Präsident wurde Ehrhard Erichsen nominiert. Ihm gilt das Vertrauen für die kommende Zeit. Ebenfalls einstimmig erfolgten die Bestellungen zum Vizepräsidenten (Juval Karnikas) und zu den beiden neuen Beisitzern (Thomas Thomsen und Ronald Bartels). Mit abschließenden Worten des neuen Präsidenten an die stimmberechtigten Mitglieder und einem Seitenblick auf das Fußballspiel Karlsruhe gegen HSV fand die Jahreshauptversammlung im Tennisheim am Rabenstein gegen 21.00 Uhr seinen Ausklang.

DSC05394Badm1aDas Präsidium 2015 v.l.n.r.: Vizepräs. Juval Karanikas, Beisitzer Ronald Bartels, Schatzmeisterin Ute Erichsen, Jugendwartin Angela Aue, Beisitzer Thomas Thomsen, Präsident Ehrhard Erichsen und Beisitzer Peter Krause.

Mitglieder im Tennisheim am Rabenstein

DSC05367Badm1a standing ovations für den scheidenden Präsidenten

DSC05386Badm1aLothar Tietz bei seiner Laudatio

DSC05387Badm1aGeehrte Mitglieder

DSC05372Badm1aDSC05370Badm1aDSC05380Badm1aDSC05381Badm1aDSC05382Badm1aDSC05383Badm1a

Kindergarten

Um den Anforderungen an unseren Kindergarten „Rabennest“ auch weiterhin gerecht zu werden, schaffen wir in 2014 durch einen Ergänzungsbau die Voraussetzungen um künftig das Gütesiegel „Sport und Bewegungskindergarten “ zu bekommen.

Deshalb haben wir seit Ende 2013 mit dem Bau eines zusätzlichen Sport- und Bewegungsraumes und der dazugehörenden Sanitäranlage begonnen.

DSC04165Kita1DSC04255Kita3DSC04298Kita4Diese Baumaßnahme schließt sich unmittelbar an das bestehende Gebäude an und schafft Platz am Tage für unsere Kita-Kinder und am Nachmittag und Abend für Sport- und Bewegungsangebote für alte und neue Mitglieder.

DSC04299Kita5DSC04297Kita7

HSC – Jahreshauptversammlung 2013

„Aber nur noch für zwei Jahre“, dies hörten wir von Ralf Spengler im Juni 2011; „dann ist Schluß“. 2013 ließ er sich dann doch wieder in die Pflicht nehmen. Erneut stand er für eine zweijährige Wahl zur Verfügung und so wurde er erwartungsgemäß im voll besetzten großen Saal des Schützenhofes Marmstorf ohne Gegenkandidaten einstimmig zum neuen und somit alten Präsidenten wieder gewählt.

dsc03570hschaupt2013a1

In seinem Vorstandsbericht nahm er zu aktuellen Themen des Vereins zukunftsweisend Stellung. Anträge des Präsidiums zur Beitragsordnung und zur Satzungänderungen, die von der Mitgliederversammlung lebhaft, kontrovers aber taktvoll diskutiert wurden, fanden letztendlich Akzeptanz und Verständnis.

Besondere Ehrungen ergingen an langjährige Mitglieder des HSC. Die goldene Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten die Tennissenioren Karin und Friedel Seidenschnur. Ausgezeichnet für 25-jährige Mitgliedschaft (Silberne Ehrennadel) wurden u.a. Siegbert Krause (Fitness) und Norbert Aue, der in den letzten Jahren durch sein Engagement für eine sehr erfolgreiche Entwicklung in der Jugendfußball-Abteilung sorgte.

dsc03576hschaupt2013b1

v.l.nr.: Karin Seidenschnur, Friedel Seidenschnur, Norbert Aue und Siegbert Krause