Fußball

Der HSC begrüßt seinen neuen Fußballobmann.

dlvrPro1Tobias Katzmarski hat lange selbst Fußball gespielt. Er weiß somit, wovon er spricht und um was es geht. Er spielte beim HSC und vorher beim TSV Moorburg und mußte leider verletzungsbedingt aufhören. Aufmerksamkeit erlangte er bereits als Co-Trainer der 1. HSC-Herren unter Achim Spautz in der Saison 2015/16. Mithin kennt er bereits die Fußballabteilung; was sicherlich von Vorteil ist. Eine seiner vorrangigsten Aufgaben wird es sein, die Fußballabteilung zu mobilisieren, zu stabilisieren und in alte Spielstärken zu bringen. Gemeinsam mit dem Vorstand, der Frauenverantwortlichen und dem Jugendobman soll dazu ein Konzept erarbeitet werden. Viel Erfolg !

Fußball

Das Team der 1. Herren um den Trainer T. Lüdemann hat es geschafft und wurde Tabellenzweiter der Kreisklasse A und kann sich somit auf den Aufstieg in die Kreisliga freuen. Nach holprigem Start fand die Mannschaft wieder in die Spur, trat überlegen auf und konnte sich von Sieg zu Sieg in der Tabelle nach oben schieben. Wir freuen uns über den souveränen Aufstieg und  werden begeistert sein, wenn viele tolle Spiele in der Saison 2017/18 folgen würden.

20170521_143903Pro1

 

Fußball

Frischer Wind in der Fußballabteilung

Als sich am 26. Oktober 2016 um 20.25 Uhr die Sitzung der offiziellen Mitgliederversammlung der Fußballabteilung neigte, konnten trotz ernster, nachhaltiger Eingangsworte des Präsidenten Ehrhard Erichsen erfreulicherweise  zwei neue und drei alte bewährte Obleute wieder gewonnen bzw. gefunden werden. Unter der Leitung von Thomas Thomsen wählte die Versammlung

Mario Mecklenburg zum Abteilungsleiter/Obmann Fußball                                                  Joshua Krahl und Ivo Idirizow zu Schiedsrichterobmännern                                               Norbert Aue zum Jugendobmann und                                                                         Eileen Reisenleiter  zur Obfrau für Mädchen und Frauenfußball.

dsc07336v.l.nr.: Ivo, Norbert, Eileen, Mario und Joshua

Wir wünschen den „Offiziellen“ stets ein glückliches Händchen für ihre verantwortungsvollen Ehrenämter.