Ehrenmitglied Wilhelm Erhorn

Wilhelm Erhorn verstarb am 09. Mai im Alter von 88 Jahren. Vereinsmitglied war er seit 1961. Nachdem er bereits die silberne Ehrennadel erhalten hatte, wurde ihm die goldene Ehrennadel 1993 durch den Vizepräsidenten Erhard Erichsen ausgehändigt. Fußball war Wilhelms Leidenschaft. Und das besonders als Schiedsrichter. Bereits seit 1971 fungierte er als Schiedsrichter-Obmann beim HSC. Seine Schiedsrichtererfahrung setzte er später als Schiedsrichter-Beobachter im Hamburger Verbandsausschuß ein und beurteilte die „Scharzkittel-Kollegen“ bei den Landesliga- und Verbandsliga-Spielen. Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Nachruf

Ende Februar 2022 erreichte uns die Nachricht vom Ableben Gerhard Brütt. Gerhard, der am 29. April 1935 geboren wurde, war Ehrenmitglied des HSC seit 1996. Als alter Rasensportler, hatte er sich dem Fußball verschrieben. ln den 60ziger und 70ziger Jahren des letzten Jahrhunderts zog er seine „Buffer“ für die 2. und 3. Herrenmannschaft an. 1976 konnte er sogar als Schützenkönig brillieren. 1971 wurde er mit der silbernen und 1983 mit der goldenen Ehrennadel des HSC ausgezeichnet. Nach dem Tod seiner Ehefrau war es still um ihn geworden. Das Andenken an ihn werden wir in Ehren halten.

1. Tischtennis-Turnier 2022

TT-Trainerin Antje Krüger rief und 24 Spieler/innen des HTTV traten am Sonntag, 20. Februar, in der Schulsporthalle Weusthoffstraße an die Platten, vormittags 12 Jugendliche, nachmittags 11 Erwachsene und die beste Jugendliche vom Vormittag. Gespielt wurde an 6 Platten nach dem Schweizer  System.

Nach jeweils drei umkämpften Stunden verzeichnete der Chronist, dass Lena Krüger von der TTG Ahrensburg/Großhansdorf als Jugendsiegerin, sowie Cedric Thornten (Altona TV v. 1845) ihre Partien mit 6:0 Siegen erfolgreich beendeten. Das Gesamtkonzept und die organisatorische Durchführung beider Turniere wurde von den Sportlern sehr positiv wahrgenommen und lässt auf weitere Turniere beim HSC hoffen.